Fandom

Clash Royale Wikia

Lavahund-Grabstein

< Decks

208Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen
Lavahund-Grabstein
Ersteller
Spieler-Level
Ab Arena
Hannes Unleashed
Alle
7 – Königliche Arena
Karten
NameKosten
Bogenschützen3 Elixier
Lakaien3 Elixier
Lakaienhorde5 Elixier
Lavahund7 Elixier
Megalakai3 Elixier
Blitz6 Elixier
Pfeile3 Elixier
Grabstein3 Elixier
Durchschnitt4.1 Elixier
Karten:
  • Lavahund: Der Drahtzieher des gesamten Decks. Der Lavahund sollte sowohl als Tank genutzt werden, als auch als Schadensquelle! Man setzt ihn, wie gewöhnlich, ganz nach hinten und baut seinen Push langsam auf. Bestehend aus Megalakai und den 3 Lakaien. (Man sollte warten bis der Lavahund den Fluss erreicht hat, da es passieren kann, dass die Lakaien ihn sonst überholen und der Lavahund nutzlos wird. Man sollte darauf bauen, dass der Gegner einen Feuerball, Pfeile oder Knall bereits verwendet hat um ihn im Anschluss stark zu überfallen.
  • Lakaien: Dienen sowohl offensiv als auch defensiv. Man kann sie in Kombination mit einem Grabstein ideal für Schweinereiter und Minipekka verwenden. In Kombination mit einem Grabstein können sie nahezu alles verteidigen, häufig werden sie unterschätzt, sodass der Gegner häufig nur mit einem Zap kontert und die Lakein überleben. Häufig können sie im Anschluss noch offensiv eingesetzt werden, sobald der Lavahund tankt. Dies kann sehr verheerend enden. Ausserdem sind sie ein billiger und der stärkste Konter gegen den Friedhof.
  • Lakaienhorde: Schlüsselkarte des Spiels. Ebenfalls wie die Lakaien, ist diese Truppe universell einsetzbar. Defensiv ist sie gut gegen den Königsriesen und auch Elite Babaren sollten schnell ausgeschaltet sein. Jedoch birgt die Karte viel Risiken, zB. Das Kontern mit dem Feuerball. Diesen sollte man immer bedenken oder vorher rausgelockt haben, da man sonst schnell in Elixier-Armut kommen kann. Dasselbe gilt natürlich für die Pfeile. Ist eine dieser Karten bereits ausgespielt worden, zb für die "kleinen" Lakaien, ist diese Karte defensiv sehr stark und kann, wie die Lakaien offensiv verwendet werden (unter der oben genannten Bedingung). Der Turm fällt doppelt so schnell. Es ist wichtig die Zauber des Gegners herauszulocken und diese Karte als Überraschung aufzubewahren. Versucht man vorerst alles mit Grabstein und Lakaien zu verteidigen, kann das Ausspielen der Horde ein tödlicher Zug sein. In den extremsten Fällen geht noch im selben Angriff der Königsturm zu Grunde.
  • Megalakai: Dasselbe Schicksal wie die Kollegen. Der Megalakai sollte immer hinter dem Lavahund und nur im Notfall allein gesetzt werden. Für den Gegner wird es schwierig seine Truppen so zu setzen, dass sie ausschließlich den Megalakai angreifen. In Kombination mit einem Lavahund kann der Megalakai eine ganze Lakaienhorde leicht beschadet ausschalten. Auch für durchschlagskräftige Einheiten, wie Magier oder Musketierin kann der Megalakai in Kombination mit dem Lavahund eine starke Bedrohung darstellen, da diese meistens ausschließlich den Lavahund angreifen. Es empfiehlt sich allerdings den Megalakai immer in Kombination mit Lakaien einzusetzen, da man erstens: Einen Feuerball leichter herauslocken kann und der Megalakai (bei vollem Leben) trotzdem überlebt und man im Anschluss mit der Lakaienhorde seinen Gegner alt aussehen lassen kann und zweitens: Viele Gegner mit Skeletten oder Kobolden ausgestattet sind um den Megalakai abzulenken. Die Lakaien werden die kleinen Truppen schnell ausschalten können, sodass der Megalakai sich auf sein eigentliches Ziel stürzen kann. Ein Megalakai am Turm ist der Hauptgewinn.
  • Grabstein: Das meiner Meinung nach stärkste Verteidigungsgebäude. Man sollte diese Karte immer einsetzen, bevor man einen Lavahund spielt, da viele Spieler den Schweinereiter als Waffe haben und dieser dann auf den Grabstein gehen wird. Noch dazu hat man noch 3 Elixier Spielraum, da der Grabstein ja vorher eingesetzt wurde. Auch gegen Elitebabaren eignet er sich in Kombination mit Lakaien sehr gut. Hat der Gegner keinen Zap oder kein Kampfholz kann der Grabstein sogar einen Riesen aufhalten.
  • Bogenschützen: Alternative für Lakaien. Die Bogenschützen eignen sich gut als Abwehr und können alternativ zu den Lakaien mit dem Megalakai in Kombination gebracht werden. Gegen Kobolde und Lakaien eignen sie sich hervorragend und ergänzen den Megalakai perfekt. Auch mit dem Grabstein kombiniert können sie eine sehr starke Abwehr sein. Meistens lässt der Gegner die Bogenschützen von Turm erledigen - man bekommt trotzdem ein wenig Schaden heraus, der manchmal sogar entscheidend sein könnte.
  • Blitz: Der zweite Zauber und die letzte Karte des Decks. Ein Blitz kann zum einen dazu dienen, Einheiten mit Moderaten Leben zu erledigen, oder den Turm den letzen Rest zu geben. Der Blitz ist sehr effektiv gegen Drei Musketierinnen und auch gegen Hexe und Magier. Zum anderen kann der Blitz auch defensiv nützlich sein, falls man das zB. Das Backup eines (Königs)Riesen nicht verteidigen kann. Nicht unbedingt schön, aber effektiv. Zum letzen rechnet der Gegner häufig nicht mit dem ausgelösten Überraschungseffekt.
  • Pfeile: Einer der beiden Zauber des Decks. Zu Pfeilen gibt es nicht viel zu erklären, da jeder mit ihnen umgehen können sollte. Was sich jedoch nicht empfiehlt: Die Pfeile zu früh einzusetzen! Man sollte sich erst nach Alternativen umsehen, wie man die Gegnereinheit noch kontern könnte. Ausser bei einer Lakaienhorde braucht man nicht weiter überlegen, da Pfeile ein billiger und der stärkste Konter gegen diese starke Truppe ist.
Kombinationen: *Karte X und Karte Y:
  • Karte X und Karte Y:
Austauschmöglichkeiten: *Karte X: Karte X könnte durch Karte Y ersetzt werden, da diese ebenfalls Flächenschaden verübt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki