FANDOM


Grund für diesen Blog:

Als ich meinen Kriegslog nach dem Schaden eines P.E.K.K.A.s Level 1 durchsucht habe (450 pro Schlag) ist mir aufgefallen, dass kein einziger Gegner mit P.E.K.K.A. dort zu finden war. Da P.E.K.K.A. meine Lieblingskarte ist, war ich etwas enttäuscht und habe die aktuellen Decks meiner (49) Clankameraden durchsucht. Als ich gesehen habe, dass von allen 49 nur 2(!) Leute (exklusive mir) den P.E.K.K.A. in Verwendung haben, musste ich auf Wiki nach den Trefferpunkten suchen. Genau diese Enttäuschung war die Inspiration für diesen Blog.

Ich werde die Vor und Nachteile des P.E.K.K.A.s erläutern, und dann 2 Taktiken erklären, in der Hoffnung dass die (wenigen) die diesen Blog lesen auf den Geschmack des P.E.K.K.A.s kommen.

'Vor – und Nachteile 'des P.E.K.K.A.s

Vorteile:

Der P.E.K.K.A. hat einige Vorteile gegenüber anderen Einzeltruppen. Er hat viele Trefferpunkte, macht pro Schlag den zweitmeisten Schaden von allen Truppen (Ballon ist besser) und lässt sich durch Einschläge (Feuerball , Riesenskelett – Bombe ) nicht verschieben. Wenn er einmal bei einem gegnerischen Turm zum Schlag kommt, hat sich der Angriff ausgezahlt. Er ist trotz seiner hohen Elixierkosten anderen Einzeltruppen weit überlegen; Beispiel: Riesenskelett: Wenn ein P.E.K.K.A. und ein Riesenskelett ohne weitere Unterstützung aufeinandertreffen, zerstört der P.E.K.K.A. das um nur 1 Elixier billigere Riesenskelett und bringt (ohne weitere Gegenwehr des Gegners) sogar noch einen gegnerischen Turm zu fall.

Nachteile:

Aus diesen simplen Gründen sind die meisten dem P.E.K.K.A. eher abgeneigt: Er kostet viel Elixier, ist langsam und lässt sich von Armeen und Horden leicht zerstören; Beispiel Lakaienhorde : Diese fliegenden Quälgeister zerstören den Pekka ohne nur einen Verlust zu erleiden und wären meistens noch dazu imstande den nächsten Turm dem Erdboden gleich zu machen (Das ist das Supercellsche Prinzip, jede Truppe anfällig gegen mindestens eine andere zu machen J)

Die Decks:

[Alle Decks sind für Spieler ab Arena 4 zugeschnitten]

[Alle Decks können individuell verändert werden, ich bin aktuell Arena 6, auch Truppen aus Arena 7 können eingefügt werden.]

[Das erste Deck ist von ClashwithAsh {Kein Copyright}, auf seinem Channel gibt es auch Angriffe zu sehen]

Deck Nr.1:

Dieses Deck ist mein bevorzugtes, weil es in meine Spielweise gut hineinpasst, und es ist einfach zu begründen, warum es aus den Truppen besteht, aus denen es besteht. Man muss die Schwächen des P.E.K.K.A.s einfach analysieren und dann das Deck mit Truppen ausrüsten und diese Schwächen einfach zerstören. Es ist nicht zu billig und nicht zu teuer, gut im Durchschnitt (4,0)

Der P.E.K.K.A.                         Begründung: ^^ um ihn dreht sich alles…

 

Babydrache                            Begründung: Um dem Pekka beim Zerstören von Gruppen (Am besten

 

                                                                     Boden) zu helfen.

Bomber                                   Begründung: Ebenfalls sehr wirksam beim Zerstören von Gruppen.

                                                                                   ​

Magier                                     Begründung: Am besten zum Ausschalten von Lakaien, die den P.E.K.K.A

                                                                      bedrängen.

Pfeile                                       Begründung: Ebenfalls zum Ausmerzen von großen Gruppen

 

Speerkobolde                          Begründung: Defensiv, zur Ablenkung und Zerstörung von Einzeltruppen

 

Kobolde                                   Begründung: Defensiv, zur Ablenkung und Zerstörung von Einzeltruppen

 

Blitzzauber                              Begründung: Diese  selten verwendete Karte wird verwendet um eine 

 

                                                         andere Schwäche des P.E.K.K.A.s aufzuhalten: Die Spawner.

                                                        

 

Mit diesem Deck habe ich 7 Spiele in Serie (Inklusive Testspiele) gewonnen, 2-mal sogar in weniger als Zwei Minuten mit 3 Kronen. Es ist also sehr effektiv. Der Plan ist, weit hinten den P.E.K.K.A. zu setzten, und ihn dann mit Flächenschaden zu unterstützen. In den meisten Fällen sollte der Gegner nicht in der Lage sein das abzuwehren. Das einzige was halbwegs problematisch wäre ist der Blitzzauber beim Gegner: Beispielsweise würde er den Magier und den Bomber hinter dem Pekka zerstören, dafür steckt der P.E.K.K.A. das aber locker weg, und da der Gegner 6 Elixier ausgegeben hat, hat der P.E.K.K.A. freie Bahn.

 

Deck Nr.2:

Dieses Deck habe ich auch schon einige Male verwendet, und es funktioniert ganz gut. Ich habe es selber erstellt, aber es kann natürlich auch schon jemand anderes vor mir gefunden haben. Der Vorteil gegenüber dem anderen Deck liegt darin, dass die Aufgabe zur Turmzerstörung nicht alleine an den P.E.K.K.A. gebunden ist, dafür hat es aber leicht höhere Durchschnittskosten (4,1) und der P.E.K.K.A. wird nicht so gut gedeckt.

P.E.K.K.A.                                            Begründung: Tataaaa

 

Schweinereiter                                     Begründung: Nimmt dem P.E.K.K.A. Verantwortung ab

 

 

Eiszauber                                            Begründung: Mit ihm kann entweder der Weg für den

                                                                   Schweinereiter freigemacht werden, oder

                                                                   Zu weit vorgedrungene gegnerische Truppen kurz

                                                                   gestoppt werden.

 

Knall                                                     Begründung: Man kann mit ihm Leichte Truppen gut zerstören,

                                                                              oder z.B. einen Prinz – Push gut unterbinden.

 

Magier                                                  Begründung: Kann eine der Beiden Push – Truppen

                                                                              (Schweinereiter, P.E.K.K.A.) gut unterstützen.

Bombenturm                                        Begründung: Zerstört einfach Barbaren oder Kobolde, kann

                                                                              Durch viele Trefferpunkte Truppen aufhalten.

Pfeile                                                   Begründung: Zur Zerstörung von Horden und Armeen

 

Lakaien                                                Begründung: Können P.E.K.K.A./Schweinereiter unterstützen,

                                                                     ebenfalls gut in der Verteidigung gegen     Bodentruppen.

Dadurch dass ich es selber erstellt habe, kann es natürlich ein paar Mängel aufweisen, bitte weist mich auf eventuelle Änderungsmöglichkeiten hin.

Ich hoffe, dass ich durch diesen Blog den einen oder anderen Spieler dazu angeregt habe, den P.E.K.K.A. zu verwenden, da er wirklich eine echt starke Einheit ist.

​[Da ich diesen Blog auf Word geschrieben habe schaut es vielleicht etwas anders aus, bin mir aber nicht sicher]

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                             

 

 

 

 

 

 

                                                                                        

 

 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki