FANDOM


CRGlobal

Wie der Titel schon sagt, bin ich auch noch auf der Suche. Ich möchte euch also keine vorgefertigte Lösungen präsentieren, sondern Ansätze liefern. Vielleicht ist auch nicht alles richtig oder richtig bedacht, aber ich hoffe dass sich hier auch eine Diskussion entwickelt, die uns alle ein Stück weiter bringt. Ich denke die größte Herausforderung ist es ein Deck zusammenzustellen, das auf möglichst viele Angriffe des Gegners eine Antwort bietet und gleichzeitig selbst eine möglichst große Vielfalt im Angriff bietet. Darum ist es nicht allzu ratsam, nur dicke fette Truppen mitzunehmen, denn die kommen möglicherweise gar nicht so schnell zu den Türmen des Gegners wie der dann euch platt gemacht hat. Von daher schauen wir uns erstmal an, welche Truppen wir in welchen Fällen brauchen:

Gegen eine starke Bodentruppe wie z.B. den Prinz oder den Pekka helfen viele kleine möglichst billige Angreifer wie z.B. die Skelettarmee oder Kobolde, da sie diese Truppe lange beschäftigen und so deine Türme lange Zeit haben um den dicken Brocken einzuheizen. Hier ist natürlich auch ein Inferno nicht zu verachten... Gegen viele kleine Einheiten hilft dagegen nur Massenschaden, bevor sie dich mit ihrer Anzahl überrollen. Ein gut gezielter Pfeilregen macht dem schnell ein Ende. Luftangriffe sind natürlich auch beliegt, weil viele Bodentruppen sich dagegen nicht wehren können. Gegen sie helfen ebenfalls nur Lufttruppen und Fernkämpfer.

So schlau sind die Gegner natürlich auch, darum finde ich es meist am effektivsten die verschiedenen Truppen zu kombinieren um möglichst viele Arten von Verteidigungen auszuschalten. Am liebsten entwickle ich auch einen Angriff aus einer Defensive heraus: Wenn man es schafft einen teuren Angriff mit recht günstigen Truppen zu stoppen, hat man meistens noch mehr Energie um eine schlagkräftige Armee zu den verbleibenen Verteidigern hinzuzufügen und den Gegner so zu überrennen, bevor er selbst eine Verteidigung aufbauen kann.

Kampfdeck01

Lange Rede kurzer Sinn: Hier mein Kampfdeck und was ich mir dabei gedacht habe:


Pfeile: Ist wohl der günstigste Angriffszauber und vernichtet die meisten Horden kleiner Gegner. Eignet sich nicht gegen Türme, starke Gegner etc.


Wallküre: Schützt einen Angriff vor den kleinen Gegnern und ist die Reserve für die Verteidigung, falls man mal keine Pfeile zur Hand hat.


Speerkobolde: Äußerst günstige Fernkämpfer. Luftverteidigung, Unterstützung eines Angriffs und oftmals das Zünglein an der Waage.


Lakaienhode: Zusammen teilen die heftig was aus. Bei der Verteidigung nie vor einen Drachen setzen, sonst sind sie schnell tot... besser warten bis er ein Ziel anvisiert hat und dann in seinen Rücken setzen, dann ist er schnell über den Jordan.


Kobolde: Die billigste Art einen Prinzen zu stoppen... Wenn der Prinz ankommt, die kleinen kurz vor dem Turm droppen. Bis der mit denen fertig ist, hat der Turm die Gefahr schon abgeschossen... 2 Elixier eingesetzt und der Gegner hat 5 verschwendet.


Prinz: Perfekt für einen Gegenangriff, denn er ist schnell und macht viel Schaden, wenn der Gegner es grade gar nicht gebrauchen kann...


Bombenturm: Ich finde ihn sehr praktisch gegen Hüttendecks etc. kurz vor den eigenen Turm gesetzt bietet er einen guten Schild selbst gegen Lufttruppen, da sich gegen die der Arenaturm kümmert, selbst aber keinen Schaden nimmt.


Drachenbaby: Alroundwaffe gegen kleine Angreifer, Bodentruppen, Lufttruppen... Und in Kombination mit den Lakaien sehr praktisch, wenn der Gegner grade mal keine Luftverteidigung zur Hand hat.

So das waren mal ein paar Gedanken und Strategien und bin gespannt auf eure Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki